Ticker

    Fujifilm X-T2

    Von
    Fujifilm-X-T2-DSLM

    Bild: Fujifilm

    Spiegellose Systemkamera Fujifilm X-T2 mit 24,3 Megapixel

    Fujifilm stellt mit der X-T2 den Nachfolger der 2014 eingeführten X-T1 vor. Sie will mit einem X-Trans CMOS III Sensor mit 24,3 Megapixel, großem OLED-Sucher (2,36 Millionen Bildpunkte) sowie schnellem und präzisem Autofokus punkten. Die X-T2 soll für 1.699,- Euro (UVP) ab September 2016 verfügbar sein. Im Kit mit dem Fujinon XF18-55mm F2.8-4 R LM OIS werden 1.999,- Euro (UVP) aufgerufen.

    Das Gehäuse der X-T2 soll sowohl gegen Staub als auch gegen Spritzwasser geschützt sein. Zudem erwähnt Fujifilm, dass die Kamera kälteresistent sei bis zu einer Temperatur von minus zehn Grad. Als erste Kamera der X-Serie unterstützt die X-T2 die Aufzeichnung von Videos in 4K.
    Die X-T2 ist mit dem neuen 24,3 Megapixel X-Trans CMOS III Sensor ausgerüstet, dessen Farbfilterstruktur Moirés und Farbfehler ohne optischen Tiefpassfilter vermindern soll. Durch den Verzicht auf einen Tiefpassfilter soll sich die Auflösungsleistung der Fujinon-Objektive ohne Einschränkungen nutzen lassen.

    Mit dem X Prozessor Pro sollen die Bilddaten viermal schneller verarbeitet als mit dem Bildprozessor der X-T1. Mit der Filmsimulation „ACROS“ soll die X-T2 einen neuen Schwarz-Weiß-Modus mit fein abgestimmten Tonwertabstufungen, tiefen Schwarztönen und einer hohen Detailwiedergabe bieten, die herkömmlichen Schwarz-Weiß-Modi deutlich überlegen sei. Mit einer verbesserten Signalverarbeitung will man das Bildrauschen bei hohen Empfindlichkeiten reduziert haben. Mit der X-T2 sollen sich mit ISO 12.800 noch Bilder mit fein abgestuften Farben und brillanten Kontrasten aufnehmen lassen.

    Fujifilm-X-T2

    Bild: Fujifilm

    Videos in 4K-Auflösung mit Over-Sampling

    Für 4K-Videos (3840×2160) nimmt die X-T2 die 1,8fache Menge der benötigten Informationen auf („Over-Sampling“). Für Full HD Videos (1920×1080) wird das 2,4fache der benötigten Informationen aufgenommen. Sowohl bei 4K als auch bei Full HD wird eine Bitrate von 100 Mbps unterstützt. Dadurch sollen hochauflösende Aufnahmen mit wenig Moiré und minimalen Kompressionsartefakten erreicht werden.

    Fujifilm X-T2 Display

    Bild: Fujifilm

    Doppelter SD-Karten-Slot, Klapp-Display und integrierte Wifi-Funktion

    Die X-T2 ist mit einem zweifachen SD-Karten-Slot ausgestattet. Beide Speicherkartenplätze unterstützen den schnellen UHS-II Standard. Zusätzlich zum elektronischen Sucher hat die X-T2 ein 7,6cm (3 Zoll) großes LC-Display mit 1,04 Millionen Pixeln, das sich in drei Richtungen klappen und schwenken lässt.

    Mit der App „Fujifilm Camera Remote“ lassen sich viele Kameraeinstellungen per Smartphone oder Tablet fernsteuern. Per Wifi sollen sich Fotos und Videos problemlos auf ein Smartphone oder Tablet übertragen lassen. Bilder können auch direkt von der Kamera an einen instax Share Smartphone-Drucker gesendet und dort sofort ausgedruckt werden.

     

    Optionales Zubehör

    Der Handgriff MHG-XT2 (129,- Euro / UVP) soll einen besseren Halt bieten und soll eine integrierte Arca-kompatible Schnellwechsel-Platte zur Befestigung auf einem Stativ haben.

    Der als optionales Zubehör erhältliche Power Booster Handgriff VPB-XT2 (329,- Euro / UVP) fasst zwei Akkus, so dass insgesamt drei Batterien, inklusive der Batterie in der Kamera, gleichzeitig verwendet werden können. Die Akkuleistung soll dannfür bis zu 1.000 Bilder im Normal-Modus ausreichen. Im Boost-Modus wird die mögliche Länge von 4K-Videos auf etwa 30 Minuten erweitert. Der Handgriff besitzt auch einen Kopfhöreranschluss, um Audioaufnahmen während der Videoproduktion kontrollieren zu können.

     

    Fujifilm hat die Planung zur Einführung von Objektiven mit X-Bajonett aktualisiert

    Fujifilm Objektiv-Roadmap 7.7-2016

    Fujifilm Objektiv-Roadmap Stand: 7.7.2016

     


    siehe auch: Weitere Fujifilm-Neuheiten im Januar

    mehr Informationen

     

    Werbung

    Lass eine Nachricht da

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *