Ticker

    Nikon D5600

    Von
    nikon d5600

    Foto: Nikon

    Neue Nikon D5600 im DX-Format

    Heute wurde die Nikon D5600 vorgestellt, die für einen UVP von 819 EUR (Gehäuse) ab Ende November im Handel erhältlich sein soll.

    Nikon hat in der D5600 ebenfalls die proprietäre SnapBridge-Technologie eingeführt. Die bisherige direkte WiFi Verbindung z.B. mit einem Smartphone ist somit nicht mehr möglich.

    Hier die wichtige Fußnote der englischen Pressemitteilung

    The camera cannot be directly paired with a smart device using Wi-Fi. Wi-Fi can be used by enabling it after the camera has been paired with the smart device using Bluetooth®.

    Schon bei der Nikon D500 hat SnapBridge für viel Missmut gesorgt (s. auch ct Fotografie (Werbung) oder bei GWegner (Werbung)). Auf ein integriertes GPS, wie bei der Nikon 5300, wurde verzichtet.

     

    Der Touchscreen wurde weiterentwickelt.

    Beim Fotografieren stellt der „Touch-Funktionsaufruf“ eine neue Alternative zur Verwendung des Einstellrads oder des Multifunktionswählers für eine vorausgewählte Funktion dar. Der Anwender kann so während des Blicks durch den Sucher mit einer entsprechende Daumenbewegung (auf dem dunklen Monitor) eines der 39 AF-Messfelder ansteuern oder beispielsweise die ISO-Empfindlichkeit verändern. Das  Zu- oder Abschalten der ISO-Automatik ist ebenfalls möglich.

     

    Sensor und Empfindlichkeit

    Der DX-Sensor hat 24,2 Megapixel und arbeitet mit dem ISO-Empfindlichkeitsbereich von 100 bis 25.600. Das Nachtaufnahmeprogramm wurde auf ISO 6.400 erweitert. Der EXPEED 4 Bildprozessor kommt zur Anwendung.

     

    Von den Profi-Modellen D5 und D500 wurde die Bildlaufleiste übernommen, welche das scrollen durch eine große Bildanzahl verbessert. Die Zeitrafferfilm Funktion per Intervallaufnahmen stammt ebenfalls von den großen Schwestern.

    Full-HD-Videos können mit bis zu 60 p gefilmt werden.

     

    Nachdem die Nikon D3400 beim Test von DXOMARK (Werbung) sensationell abgeschnitten hat, gehe ich auch bei der Nikon D5600 davon aus, das die Bildqualität exzellent sein wird.

     

    Das Gehäuse bleibt mit ca. 465 g inkl. Akku und Speicherkarte relativ leicht. Hier geht es zu den kompletten technischen Daten (Werbung) der Nikon D5600.

     

    Das folgende Video zeigt ein Beispielvideo das mit der Nikon D5600 gefilmt wurde.


    siehe auch: Nikon D5500

     

    mehr Informationen

     

    Werbung

     

    Lass eine Nachricht da

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *