Ticker

    3.1 Ablenkende Bildelemente vermeiden

    Von
    foto morgan - blitz (Werbung)

    Übung ablenkende Bildelemente im Foto

    Ablenkende Bildelemente vermeiden

    Bevor wir in die Tiefen der Gestaltungs- und Kompositionslehre eintauchen, möchte ich ein paar Bilder zeigen, die kleine Gestaltungsfehler aufweisen. Wenn man beim Fotografieren etwas darauf achtet, können diese Fehler und störenden Bildelemente sehr leicht vermieden werden und so die Wirkung des Bildes gesteigert werden.

    Fehler ist vielleicht nicht die richtige Wortwahl, also nenne ich es Richtlinien, auf die man beim Fotografieren achten sollte. Bei Missachtung wird der Blick des Betrachters gestört und daher das Foto als nicht so gut gelungen empfunden.

    Dies ist beispielsweise, wenn das Auge versucht eine Form zu erkennen und dabei von anderen Punkten, Linien oder Formen gestört wird.

    3-1-finde-die-Gestaltungsfehler-im-Foto

    Aufgabe:

    Bevor du weiter nach unten scrollst, schaue dir nur das Bild der Frau  in Ruhe an und überlege, was man hier vielleicht falsch gemacht hat.

    Ist die Komposition des Bildes gelungen?

    Findest du Formen, Linien, Farben, Kontraste oder andere Elemente, die auf den Betrachter störend wirken?

    Wie könnte man die Gestaltung von diesem Foto verbessern?


    Stopp

    Hast du dir ein paar Notizen zum Bild gemacht?

     

    Und mindestens 3 Punkte notiert?

     

    Dann geht es hier mit der Auflösung weiter.

     

     


    Auflösung:

    3-1-die-Gestaltungsfehler-im-Foto

    Zunächst fallen die Kräne (1) auf, welche extrem störend aus der Schulter der Frau wachsen. Der Blick des Betrachters wird vom eigentlichen Motiv deutlich abgelenkt.

    Auch der Bildausschnitt ist zu weit gewählt und mehrere Dinge wie z. B. Abflussdeckel (2), Holzbank (3), Pflanze (4) und Haus (5) lenken vom eigentlichen Motiv ab.

    Schon eine kleine Korrektur des Bildausschnitts kann das Bild deutlich verbessern. Die gestrichelte Linie zeigt einen besseren Bildausschnitt, durch den viele der störenden Bildelemente verschwinden. Das Motiv füllt das Format in der Höhe komplett aus und bekommt dadurch mehr Präsenz.

    Die Kräne stören immer noch, aber die könnte man noch in der Bildbearbeitung wegretuschieren. Zudem hätte der Fotograf eine bessere Kameraposition wählen sollen. Auch die Pinie, rechts vom Modell, lässt das Auge noch hin und herspringen.

    3-1-Gestaltungsfehler-vorher-nachher

    Hier der Vergleich.  Das rechte Bild wurde allerdings nur per Bildbearbeitung  optimiert.

    Bei der Aufnahme nicht nur auf das eigentliche Motiv achten, sondern auch das Umfeld berücksichtigen.

     

     

    Technische Dinge, wie z. B. die richtige Belichtung, sind für den Bildaufbau nicht entscheidend und sollen hier nicht behandelt werden.

     


    Jeden Sonntag um 8 Uhr erscheint ein neuer Beitrag dieser Serie, welche auf meinem eBook "Richtig fotografieren lernen – Bildgestaltung und Bildkomposition für Einsteiger" basiert.

    Einfach Fotografieren lernen - Bildgestaltung und Bildkomposition für Einsteiger

    Wenn du nicht so lange warten möchtest, kannst du die vollständige Serie als eBook oder Videokurs bei Udemy kaufen. Mehr Informationen findest du hier.

    Warum sollte ich das eBook kaufen, wenn es hier die Artikel umsonst gibt?

    Du bekommst sofort alles in einem schönen Layout und das ganz ohne Werbung. Du musst nicht warten, bis alle Teile online sind.

    Du unterstützt so meine Arbeit und ich kann mich um weitere interessante kostenfreie Inhalte kümmern.


    Zum Anfang: Fotografieren lernen – Bildgestaltung und Bildkomposition für Einsteiger


    Zum 3. Kapitel: Häufige Gestaltungsfehler

    < zurück

    mehr Informationen
    Ein Kommentar
    1. Avatar

      Brigitta Bay

      24. März 2017 at 3:54

      Ja super, was man hier alles lernen kann. Man sieht den Unterschied zwischen Bild 1 und Bild 2.

    Lass eine Nachricht da

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *