Ticker

    Goldener Schnitt Fotografie – Grundlagen der Bildkomposition

    Von
    Profi-Fotozubehör bei Calumet 728 x 90 (Werbung)

    Goldener-Schnitt-Nautilus

    Goldener Schnitt Fotografie – Proportionsregel

     

    Als Goldener Schnitt wird ein fest definiertes Teilungsverhältnis beschrieben, das als sehr harmonisch empfunden wird und in der Natur vielfach vorkommt.

    Aus diesem Grund wird der Goldene Schnitt seit Jahrhunderten in der Architektur und Kunst genutzt. In der Bildgestaltung von Grafik, Foto, Video oder Film sorgt der goldene Schnitt, heute noch mit seinen perfekten Proportionen, für Harmonie im Bild.

    Goldener-Schnitt-Streckenteilung-Minor-Major
    Eine Strecke (das Ganze) wird dabei in zwei Teile unterteilt, sodass sich der kleinere Teil (Minor) zum größeren Teil (Major) genauso verhält, wie der Größere (Major) zur gesamten Strecke.

    Es ergibt sich somit die Besonderheit, dass die Teilungen zueinander dasselbe Verhältnis besitzen. So kann die Aufteilung endlos fortgeführt werden. Es entsteht in der Grafik ein Neues Ganzes (blauer Pfeil). Damit lässt sich die Proportionsstrecke fortführen.

     

    Der Goldene Schnitt findet sich in vielen Bereichen der Natur wieder, z. B. auch im menschlichen Körper.

    vitruvianische Mensch Leonardo da Vinci

    Im Bild des aufrecht stehenden Mensch bildet das Zentrum der Bauchnabel. Major ist vom Fuß zum Nabel und Minor ist vom Bauchnabel bis zum Kopfende. Wenn man sich jetzt den Oberkörper ansieht, kann der ursprüngliche Minor, wieder in Major und Minor unterteilt werden, wobei der Kopf inkl. Hals den Minor bildet, usw.
    Auch in geometrischen Formen, z. B. dem Pentagramm oder dem Fünfeck, spiegelt sich der Goldene Schnitt wider.

     

    Was bedeutet das jetzt für die Bildgestaltung in der Fotografie?

    Zunächst vergleichen wir schematisch die 3er Teilung (Drittelregel) mit Goldener Schnitt Fotografie in der Abbildung. Solche Raster können in einer Bildbearbeitungssoftware geladen werden und über die Fotos gelegt werden.
    Drittelregel, Drittel Teilung vs. Goldener Schnitt Fotografie

    Das Bildformat wurde einmal an der langen Seite und einmal an der kurzen Seite im Verhältnis des Goldenen Schnitt unterteilt. Hierbei entsteht ein Kreuzungspunkt. Da man die Teilung von Minor und Major auch umdrehen kann, können insgesamt 4 Kreuzungspunkte konstruiert werden, siehe gestrichelte Linien.

    Der Goldene Schnitt wirkt auf den ersten Blick ähnlich wie die Drittel-Regel. Beim genaueren Hinsehen erkennt man allerdings, dass die ebenfalls in neun Teile unterteile Bild unterschiedlich große Felder besitzt. Die bildwichtigen Punkte liegen jeweils auf den Kreuzungspunkten oder den Teilungslinien.

    Die starken Punkte liegen beim Goldenen Schnitt, im Vergleich zur Drittel-Regel, etwas mehr zur Mitte orientiert. Damit ist der Bildaufbau relativ ähnlich und im Bildaufbau der Fotos entsteht nur ein geringer Unterschied.

     

    Goldener Schnitt in Zahlen

    Beim Goldenen Schnitt benötigt man für das Teilungsverhältnis die goldene Zahl, die meistens mit Phi (Φ) angegeben wird.
    Als Grundlage wird eine Strecke in zwei Teile a (Major) und b (Minor) geteilt, das Teilungsverhältnis entspricht ungefähr 61,8 % zu 38,2 %.

    Um die kurze Seite (Minor) wieder mit 1 (eins) angeben zu können (wie im 1. Kapitel bei den Bildformaten), benötigt man den Wert für die lange Seite (Major) und dieser beträgt ∼1,6180339887
    Somit ergibt sich ein Seitenverhältnis von ca. 1 : 1,62

    Seitenverhältnis Goldener-Schnitt-Kleinbildformat

    Dies liegt zwischen dem klassischen KB-Format, welches auch bei vielen Digitalkameras genutzt wird und dem heutigen HD-TV-Format.
    Das Seitenverhältnis von 21:13 liegt mathematisch sehr dicht am Goldenen Schnitt, man kann dies in der praktischen Fotografie aber kaum abschätzen. Daher wird etwas stärker gerundet und man kommt dann auf 8 : 5 oder 5 : 3. Bei 8 : 5 muss die lange Seite des Bildes in 13 gleiche Teile unterteilt werden. (Im nächsten Abschnitt „Goldene Spirale“ wird dies noch deutlicher.)
    Hier wird absichtlich auf die mathematischen Berechnungsformeln und die unterschiedlichen Konstruktionsmöglichkeiten verzichtet. Dennoch wird im Raster gezeigt, wie sich das Quadrat in der Teilungsfolge der Bildaufteilung widerspiegelt, auch weil dies die Grundlage für die Goldene Spirale (im nächsten Abschnitt) ist.

    Goldener-Schnitt-per Quadrat Unterteilung in der Fotografie

    Im Beispiel der rechteckigen Fläche wird ein Quadrat (Major) abgeteilt. In der verbleibenden rechteckigen Fläche wird ebenfalls ein Quadrat (Minor) abgeteilt. Das kleinere Quadrat teilt die orange Strecke im Verhältnis des Goldenen Schnitts. An dieser Stelle befindet sich ein starker Punkt.
    Da ich mit dem großen Quadrat auf der linken Seite begonnen habe und danach das kleinere Quadrat unten angesetzt habe, wiederholt man den Vorgang, bis man alle 4 Möglichkeiten durchkonstruiert hat. Die vertikalen Linien entstehen durch die großen Quadrate und die Horizontalen durch die kleineren Quadrate, wobei die Linien in der Mitte noch ergänzt werden müssen.

     

    Goldene Spirale (Fibonacci-Folge)

    Die Goldene Spirale taucht meistens in einem Atemzug mit dem Goldenen Schnitt auf.
    Der Italiener Leonardo Fibonacci war ein bedeutender Mathematiker des Mittelalters, der die unendliche Folge von natürlichen Zahlen bei Wachstumsvorgängen in der Natur entdeckte. Nach ihm wurde die Fibonnacci-Folge benannt, welche als Fibonacci-Spirale visualisiert werden kann.

    Fibonacci Folge - Goldener Schnitt

    Diese Zahlenfolge steht im direkten Zusammenhang zum Goldenen Schnitt, da ihr Quotient sich dem Goldenen Schnitt annähert. Deswegen wird die Spirale auch als goldene Spirale bezeichnet.
    Die konkreten Zahlen
    Die Fibonacci-Folge besagt, dass die bereits kennengelernte und auf dem Quadrat basierende Konstruktion auf einer einfachen Zahlenfolge basiert.  Die Seitenlänge des Kleinen mit dem nächsten Quadrat addiert, ergibt die Größe des danach folgenden Quadrates.

    1 + 1 = 2
    1 + 2 = 3
    2 + 3 = 5
    3 + 5 = 8
    usw.

    Die Zahlenfolge lautet: 1, 1, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144, usw.

     

    Goldene-Spirale - Goldener Schnitt - Fibonacci Zahlenfolge

    Wenn in die Quadrate jeweils ein Viertelkreisbogen eingezeichnet wird, kann so die goldene Spirale konstruiert werden.

     

    Goldenes Dreieck

    Goldenes Dreieck - Goldene-Spirale - Goldener Schnitt -

    Es gibt die Möglichkeit ein spitzwinkliges Dreieck im Goldenen Schnitt zu konstruieren. Im gezeigten Beispiel ergeben die Schenkel im linken Punkt einen Winkel von 36° und die zwei weiteren Winkel haben jeweils 72°. Aus diesem Dreieck kann ebenfalls durch weitere Teilung die Goldene Spirale mit den typischen Proportionen des goldenen Schnitts gebildet werden.

     

    Tipps

    In vielen Bildbearbeitungsprogrammen wie z.B. Photoshop, Lightroom oder Capture One können entsprechende Hilfsraster beim Beschneiden des Bildes eingeblendet werden. So haben Fotografen die Möglichkeit den Bildaufbau vom Foto, auch nach dem fotografieren, noch zu optimieren.

    Manche Kameras, mit elektronischem Sucher, können auch schon bei der Aufnahme entsprechende Raster oder Spiralen einblenden.

     


    Jeden Sonntag um 8 Uhr erscheint ein neuer Beitrag dieser Serie, welche auf meinem eBook "Richtig fotografieren lernen – Bildgestaltung und Bildkomposition für Einsteiger" basiert.

    Einfach Fotografieren lernen - Bildgestaltung und Bildkomposition für Einsteiger

    Wenn du nicht so lange warten möchtest, kannst du die vollständige Serie als eBook oder Videokurs bei Udemy kaufen. Mehr Informationen findest du hier.

    Warum sollte ich das eBook kaufen, wenn es hier die Artikel umsonst gibt?

    Du bekommst sofort alles in einem schönen Layout und das ganz ohne Werbung. Du musst nicht warten, bis alle Teile online sind.

    Du unterstützt so meine Arbeit und ich kann mich um weitere interessante kostenfreie Inhalte kümmern.


    Zum Anfang: Bildgestaltung und Bildkomposition für Einsteiger

     

    2 Kommentare
    1. Avatar

      Brigitta Bay

      24. März 2017 at 3:52

      Ein toller Artikel über den Schnitt. Wer sich damit beschäftigt und den Artikel hier liest, ist auf dem guten Wege, das in Zukunft professionell hinzubekommen.

    2. Avatar

      Frank Tegtmeyer

      21. Juni 2017 at 15:33

      Hier noch ein Artikel, der etwas näher auf das Goldene Rechteck eingeht:

      https://frank.tegtmeyer.net/2017/05/das-goldene-rechteck/ (Werbung)

    You must be logged in to post a comment Login