Ticker

    Nebelmaschine im Studio

    Von

    Eine Nebelmaschine in Einsatz bei einer Filmproduktion. Der Nebel wird gekühlt damit er am Boden bleibt, denn warmer Nebel würde nach oben steigen. Es gibt spezielle Nebelmaschinen für Bodennebel.

    Mit Nebelmaschine fotografieren und filmen

    Es gibt unterschiedliche Arten von Nebelmaschinen, wobei man oftmals Hazer meint, wenn man Nebelmaschine sagt. Der Unterschied zwischen einem Hazer und einer Nebelmaschine liegt in der Art des „Nebels“.

    Im Bild oben erzeugt eine Bodennebelmaschine* (Werbung)  in einem Filmset den Nebel. Die Kamera (links im Bild) liegt dabei möglichst tief auf einem Bohnensack auf und hat die Person im Blick, dessen Gesicht leicht aus dem Nebel herausragt. Gleich kommt die „Prinzessin“ und küsst ihn wach. Für so eine Traumsequenz ist Bodennebel ein ideales Gestaltungselement.

    Es gibt unterschiedliche Kategorien von Nebelmaschinen:

    Bodennebelmaschine

    Hierbei handelt es sich um Nebel, der dicht am Boden gehalten wird. Bodennebel soll wolkig und möglichst undurchsichtig sein, damit der eigentliche Boden verdeckt wird. Die weiter unten abgebildete Nebelmaschine von Eurolite ist z.B. für Bodennebel und wird normalerweise mit Trockeneis gegüllt.

    Nebelmaschine

    Der Nebel verteilt sich im Raum und ist je nach Menge und Erzeugungsart semi-transparent bis undurchsichtig. Er wird auch gerne „punktuell“ eingesetzt, z.B. im Theater, wenn der Teufel die Bühne betritt. Da künstlicher Nebel die Sicht einschränkt, wird er auch gerne als „Rauch“ z.B. bei simulierten Bränden verwendet.

    Dunsterzeuger (Hazer)

    Der Dunst ist im Idealfall fast unsichtbar und gleichmäßig, also ohne wolkige Bereiche. Er ist für die Erzeugung von sichtbaren, volumetrischen Lichtstrahlen gedacht. Hierfür wird ein möglichst feiner Dunst aus kleinsten Tröpfchen benötigt, in denen sich das Licht bricht und dadurch sichtbar gemacht wird.
    Heutzutage wird Nebel meistens durch Verdampfen von speziellen Nebel-Flüssigkeiten produziert. Für alle Sorten von Nebel gibt es natürlich die entsprechenden Maschinen und Nebelfluids.

    Bei dieser nebelmaschine handelt es sich um eine Bodennebelmaschine die auf einem Rollbrett steht und ist so einfach zu bewegen.

    Diese Bodennebelmaschine besitzt ein Fach, wo man Eis zur Kühlung des Nebelstroms einfüllen kann. Wie haben Trockeneis oder normale Eiswürfel verwendet. Die Nebelmaschine steht auf einem Rollbrett, damit man sie einfacher bewegen kann. Vorne an den Ecken haben wir Becher mit Gaffa befestigt, um die Kleckerei in Grenzen zu halten.

     

    Bei Bodennebel muss die Temperatur des Nebels niedrig sein, da warme Luft bekanntlich nach oben steigt. Der Nebel muss also zerfallen, bevor er nach oben aufsteigen würde. Die Nebelmaschine bläst den Nebel zur Abkühlung durch eine Kältezone, die simpelste Variante wird mit Eiswürfeln gefüllt.

    Die normale Nebelmaschine besitzt einen düsenartigen Nebelauswurf und der Nebel wird, ja nach Gerät, einige Meter nach vorne ausgestoßen.

    Der Dunsterzeuger (Hazer) hat meistens eine breite Öffnung, ähnlich wie die Bodennebelmaschine auf dem Bild, damit der Dunst sich besser verteilt.

     

    Nebelfluid (fog fluids)

    Es gibt viele unterschiedliche Nebelfluide mit verschiedenen Eigenschaften, für unterschiedliche Einsatzgebiete. Nebelfluid hat je nach Hersteller natürlich auch unterschiedliche Bezeichnungen. Vielleicht hat ein Hersteller auch noch ein paar mehr oder weniger Sorten Nebelfluid in seinem Programm. Daher bei der Bestellung immer auf die genannten Eigenschaften achten, bevor man es in den Warenkorb legt. Nebelmaschinen können mit Flüssigleiten aus folgenden Kategorien betrieben werden, die deutlich unterschiedliche Eigenschaften besitzen:

    Hazer-Fluid – Dieses Nebelfluid macht keinen Nebel, sondern feinen Dunst.

    Fast-Fog – dieser löst sich schnell wieder auf.

    Standard Nebel – macht mitteldichten Nebel mit normaler Standzeit.

    Starker Nebel – dieser ist dichter und steht länger.

    Extra starker Nebel – dichtester Nebel, der am längsten sichtbar bleibt (für draußen gut geeignet).

    Farbiger Nebel – dieser ist beispielsweise rosa eingefärbt.

    Maschinenreiniger – Dieser wird der Vollständigkeit halber hier aufgeführt, damit man die Nebelmaschine auch lange nutzen kann.

     

    Steuerung

    Bei billigen Maschinen kann man den Nebel an und ausstellen. Mehr Komfort bieten Geräte mit einer Dosierungsmöglichkeit und eines Intervalltimers. Meistens gibt es eine Kabelfernbedienung oder die Möglichkeit über ein Lichtmischpult, per DMX, das Gerät anzusteuern. Es gibt sogar eine Nebelmaschine die sich per App* (Werbung) über ein eigenes W-Lan steuern lässt.

     

    Nebelmaschine erzeugt Nebel vor der Lichtquelle. Motiv liegt im Nebel mit Gegenlicht

    Neben dem schon gezeigten Bodennebel kann Nebel auch gezielt als diffuser Hintergrund verwendet werden oder wie man es aus Filmen und Musikvideos kennt je nach Beleuchtung auch unterschiedliche Stimmungen erzeugen.

     

    Tipps

    Plane eine Person für die Bedienung der Nebelmaschine ein.

    Nebel kann man durch wedeln mit einer Pappe oder einem Aufheller schneller verteilen.

    Kleinere Geräte haben extra einen Handgriff, damit man im Set herumlaufen kann und den Nebel so gezielt verteilen kann.

    Bei frontaler Beleuchtung reflektiert Nebel das Licht stark, deswegen sollte man aus besser anderen Richtungen beleuchten.

    Den Nebel rechtzeitig ausschalten.

    Nebel-im-studio_maedels

    Modelfoto: Colourbox.de

    Die Nebelmaschinen und Flüssigkeiten gibt es normalerweise nicht im Fotoladen, sondern in großen Musikgeschäften mit einer Abteilung für Bühnentechnik.

    Rauch

    Im Freien werden oft (farbige) Rauchpatronen* (Werbung) eingesetzt.

     


    Für unterwegs gibt es auch Dunst aus der Sprühdose

     

     

     

    Werbung

     

      * Dies ist ein Affiliate-Link. Wenn Du diesen Link bei einem Einkauf nutzt, unterstützt Du unsere Arbeit, ohne dass es Dich mehr kostet. Vielen Dank!

    2 Kommentare
    1. Avatar

      Veit

      25. Dezember 2015 at 1:53

      So eine Nebelmaschine eignet sich schon sehr gut für Fotoshootings. Wie eignet sich ein Hazer für Fotos da er nur Dunst erzeugt ist er ja eigentlich mehr für Lichteffekte gut oder?

      • Avatar

        Jörg Pumpa

        28. Dezember 2015 at 8:31

        Ja, der Hazer macht die Lichtstrahlen sichtbar und auch volumetrische Schatten möglich. Dies kann viel Atmosphäre im Foto erzeugen. Im Artikel über Dunst aus der Sprühdose kann man dies z.B. bei den Beispielfilmen schon ganz gut sehen.
        http://abenteuerdslrfotografie.de/dunst-aus-der-spruehdose/

    You must be logged in to post a comment Login