Ticker

    Nikon D7500

    Von
    Nikon D7500 DSLR

    Foto: Nikon

    Nikon D7500 wird Nachfolger der D7200

    Die Nikon D7500 ist heute, dem 11. April 2017, vorgestellt worden. Sie ist das Nachfolgemodell der im März 2015 präsentierten D7200 geworden. Nikon hat somit die Modelle D7300 und D7400 übersprungen, wahrscheinlich weil die D7500 technisch dicht an der D500 liegt und so eine klare Generationsabgrenzung inklusive der D5 erfolgt. Informationen hierzu gab es von Nikon jedoch keine.

    Die Kamera hat einen UVP von 1.499 EUR und soll voraussichtlich ab Ende Juni 2017 lieferbar sein.

    Da der gleiche Bildsensor, wie in der D500 verbaut ist, kann ich die Bezeichnung gut nachvollziehen, dies setzt den Hersteller jedoch etwas in Zugzwang, denn man erwartet jetzt ein deutliches Plus bei der Kamera. Als zufriedener Besitzer einer Nikon D7100 hat die D7200 mir zu wenig für einen Wechsel geboten. Ob der große Versionssprung bei diesem Artikel nun ein „haben will Gefühl“ auslösen wird, hängt von den weiteren News und Fakten ab.

    Nikon D7500 DSLR Seitenansicht Klappdiplay

    Foto: Nikon

     

    Features

    Der verbaute DX-Format-CMOS-Bildsensor mit 20,9 Megapixel besitzt einen ISO-Bereich bis 51.200, erweiterbar bis ISO 1.640.000. Der Bildverarbeitungsprozessor EXPEED 5 kümmert sich um die Bildverarbeitung. Der RGB-Belichtungsmesssensor hat nun ca. 180.000 Pixel.

    Videos können jetzt in 4K/UHD (30p) aufgenommen werden. Bei HD- und Full-HD 1080p (max. 60 fps) Videos minimiert Nikons kamerainterner elektronischer Bildstabilisator die Auswirkungen unerwünschter Verwacklungen.

    Neigbarer 3,2 Zoll Monitor (8 cm Diagonale) mit Touchscreen-Bedienung für Wiedergabefunktionen, Menüsteuerung sowie die Fokussierung und Auslösung im Live-View Modus.

    Der Handgiff wurde überarbeitet. Er ist jetzt ausgeprägter mit tieferer Mulde und soll einen noch besseren halt bieten.

    Das AF-System ist bei 51 Messfeldern geblieben.

    Serienbilder mit bis zu 8 Bilder pro Sekunde inkl. kontinuierlicher Schärfenachführung und Belichtungsanpassung. Der Puffer bewältigt eine Aufnahmeserie bis zu 50 NEF (RAW, 14-bit) Dateien. Wer mehr braucht, landet wieder bei der D500.

    Der optische Sucher mit Pentaprisma bietet etwa 100 % Bildfeldabdeckung.

    Neue Picture-Control-Konfiguration: Das Picture-Control-System umfasst jetzt acht Konfigurationen, darunter die neue Konfiguration Automatisch, welche Helligkeit, Kontrast und Farbe optimiert.

    Die Bluetooth- / Wi-Fi-Funktion der Kamera sind ausschließlich bei Verwendung von SnapBridge verfügbar.

    Das Gewicht liegt bei etwa 720 g (Kameragehäuse mit Akku und SD Karte).

    Nikon D7500 Aufsicht

    Foto: Nikon

     

    Fazit zur Nikon D7500

    Dass der D7500 ein Touchscreen Klappdisplay spendiert wurde, sehe ich als deutlichen Mehrwert für den Fotografen und Filmer an. Auch die die gesteigerte Videoqualität von UHD ist für viele sicher ein gutes Argument. Die Bildrate in Full-HD mit max. 60 Bilder pro Sekunde finde ich allerdings enttäuschend und nicht mehr zeitgemäß.

    Da ich kein Sportfotograf bin, ist die Bildrate und der verbaute Bildsensor für mich in puncto Auflösung und Co. schon einmal kein Kaufargument. Hier linke ich zum Vergleich von DXOmark. (Werbung) In den gemessenen Werten ist die alte D7200 der D500 überlegen und man kann davon ausgehen, dass die D7500 nicht besser als das Spitzenmodell D500 sein wird.

    Tja, das war es auch fast schon. Aufgrund des bisherigen Snapbrige Desasters, wäre mir eine mit fremden Apps funktionierende WiFi- Alternative, so wie bei den (alten) Nikon Kameras, deutlich lieber. Aber Nikon will seinen eigenen proprietären Standard wohl mit aller Gewalt durchsetzen, anstatt dem Nutzer die Wahl zu geben. Wenn zumindest die Nikon Wireless Mobile Utility App brauchbar wäre und vergleichbare Funktionalitäten wie andere Apps bieten würde könnte ich das ja noch ertragen. Mit 2 von 5 Sternen bewertet (iTunes) ist das einfach gar nichts. Die Apps von Nikon waren noch nie gut und auch nach Jahren wurden sie nicht besser. Ähnlich wie Firmeware Updates von Nikon lediglich Bug fixes liefern und Konkurrenten im Gegensatz bis zu 30 neue Features bieten.

    Nikon D7500 Rückseite

    Foto: Nikon

    Die Nikon D7200 wurde vor gut zwei Jahren zu einem UVP von 1.179 EUR auf den Markt gebracht. Die neue Nikon D7500 ist mit einem UVP von 1.499 EUR somit etwa 27 % teurer. Die Auflösung ist dafür auch um ca. 14 % geringer.

    Und wo wir beim Abspecken sind, es gibt nur noch einen Speicherkartensteckplatz, die Bildanzahl pro Akkuladung ist geringer (neuer Akku Typ EN-EL15A) genauso wie die Auflösung des Displays. GPS will man lieber als teures Zubehör verkaufen und die gesteigerte Bildrate ist nicht nur dem EXPEED 5 Prozessor, sondern auch der geringeren Auflösung geschuldet.

    Es tut mir leid, ich kann keine Euphorie entwickeln, obwohl in der Marketingsprache alles rosig, innovativ und superlativ beschrieben wird. Und versteht mich nicht falsch, die Kamera für sich gesehen ist eine sehr hochwertige Kamera mit sehr guter Bildqualität. Das waren die Vorgängermodelle genauso und in so mancher Disziplin sind diese heute noch überlegen.

    Ob sich der Aufstieg lohnt oder man vielleicht besser direkt zu D500 oder zu D750 greift, muss natürlich jeder für sich selber entscheiden, denn die Anforderungen sind individuell verschieden.

    Bei mir hat sich jedenfalls kein „haben will“ Gefühl eingestellt. Hätte ich noch keine ähnliche Kamera, würde ich mir die deutlich preiswertere D7200 oder die minimal teurere D750 kaufen. Hätte ich nicht so viele Nikon Objektive, würde ich mir auch die interessanten Pentax DSLR Modelle ansehen.

    Ich Denke, dass der  Trend zu immer weniger Innovation und höheren Preisen von Kameras und Objektiven die Kunden dauerhaft nicht zum Kauf bewegen wird.

    Wer mit einer 2. Speicherkarte arbeiten möchte, so wie bei den Vorgängermodellen, wird jetzt zum Kauf der D500 gezwungen. Da könnte Nikon besser seine Produktpalette verschlanken und so viel Geld einsparen. Im Gegenzug könnte die D500 zu einem ähnlichen Preis wie die D7500 angeboten werden.

    Auch der Ausflug der Keymission Action Kameras, als einzige News auf der Photokina, war nicht sehr überzeugend. Jedenfalls wenn man sich die Testberichte ansieht.

    Eine D7300 mit Schwenkdisplay und Expeed 5 zum gleichen Preis wie der 7200 wäre sicher ehrlicher gewesen. Überhaupt passen diese Mini-Updates und großen Marketing-Versionssprünge nicht zusammen. Der Kunde entscheidet letztlich, ob es einer Marke treu bleibt. Und so mancher ist bereits zu Canon, Sony und Co. gewechselt, die teilweise per Firmwareupdate neues Leben in eine bereits verkaufte Kamera einhauchen. Was ich persönlich für eine zukünftige Kaufentscheidung und für eine gute Kundenbeziehung besser finde, als den Zwang beispielsweise unausgereifte Snapbridge Technologie nutzen zu müssen. Mit dem Manfrotto Digital Director oder per Laptop gibt es zumindest ein paar Möglichkeiten, die Kamera kabelgebunden nutzen zu können.

     

    Technische Daten Nikon D7500

    Im Vergleich mit der Nikon D7200 und D500.

    Nikon D7200
    Kameratyp
    DSLR
    Sensorformat
    APS-C (DX)
    Bildauflösung
    24,2 MP
    Bildauflösung Pixel
    6000 x 4000
    RAW
    14 Bit
    Basis ISO
    100 - 25.600
    AF-Felder
    Kreuzsensoren, Empfindlichkeit
    51 / 11 / -3 LW
    Bilder/Sekunde
    6
    Serienbilder Puffer
    ca. 26 RAW*
    kürzeste Belichtungszeit
    1/8000 s
    längste Belichtungszeit
    30 s, B
    X-Synchronzeit
    1/250 s
    Integrierter Blitz
    Sucherabdeckung
    ca. 100%
    Dioptrienkorrektur
    –2 bis +1 dpt
    Display Diagonale
    3,2 Zoll
    Display Auflösung
    1.228.800
    Display bewegbar
    -
    Display Touchscreen
    Bildprozessor
    EXPEED 4
    Full-HD Video
    30p
    4k Video
    -
    HDMI
    Typ C
    Audio in / out
    ja / ja
    USB
    2.0
    Sonstige
    Zubehöranschluss (GPS, Fernauslöser, etc)
    Speicher Slot 1
    SD, SDXC (UHS-I), SDXC
    Speicher Slot 2
    SD, SDXC (UHS-I), SDXC
    GPS
    WiFi
    ja
    Bluetooth
    -
    NFC
    ja
    Staubreduzierung
    Bildsensor Reinigung
    Akkulaufzeit
    Nach CIPA-Standard
    1.110 Fotos / 80 Minuten
    Abmessungen
    (H x B x T)
    ca. 106,5 x 135,5 x 76 mm
    Gewicht
    Mit Akku und Speicherkarte
    765 g
    Release Datum
    März 2015
    Bajonettanschluss
    Nikon-F-Bajonett (mit AF-Kupplung und AF-Kontakten)
    Testergebnisse
    Note: 1,9 (Stiftung Warentest 3/2016)
    87
    Anmerkungen
    * photographylife.com / nikon- dslr- buffer- capacity- comparison
    UVP
    1.179,- EUR
    !
    Angaben ohne Gewähr!
    Werbung
    899,99€
     
    Zuletzt aktualisiert am
    16.10.2017 08:29
    zu Amazon (Werbung)
    Nikon D7500
    Kameratyp
    DSLR
    Sensorformat
    APS-C (DX)
    Bildauflösung
    20,9 MP
    Bildauflösung Pixel
    5.568 x 3.712
    RAW
    14 Bit
    Basis ISO
    100 - 51.200
    AF-Felder
    Kreuzsensoren, Empfindlichkeit
    51 / 15 / -3 LW
    Bilder/Sekunde
    8
    Serienbilder Puffer
    50 RAW
    kürzeste Belichtungszeit
    1/8.000 s
    längste Belichtungszeit
    30 s, B
    X-Synchronzeit
    1/250 s
    Integrierter Blitz
    Sucherabdeckung
    ca. 100 %
    Dioptrienkorrektur
    –2 bis +1 dpt
    Display Diagonale
    3,2 Zoll
    Display Auflösung
    922.000
    Display bewegbar
    neigbar
    Display Touchscreen
    Bildprozessor
    EXPEED 5
    Full-HD Video
    60p
    4k Video
    3.840 x 2.160 (UHD) 30p
    HDMI
    Typ C
    Audio in / out
    ja / ja
    USB
    2.0
    Sonstige
    Zubehöranschluss (GPS, Fernsteuerung)
    Speicher Slot 1
    SD, SDXC (UHS-I), SDXC
    Speicher Slot 2
    -
    GPS
    WiFi
    SnapBridge
    Bluetooth
    SnapBridge
    NFC
    -
    Staubreduzierung
    Bildsensor Reinigung
    Akkulaufzeit
    Nach CIPA-Standard
    950 Fotos
    Abmessungen
    (H x B x T)
    ca. 104 x 135,5 x 72,5 mm
    Gewicht
    Mit Akku und Speicherkarte
    720 g
    Release Datum
    April 2017
    Bajonettanschluss
    Nikon-F-Bajonett (mit AF-Kupplung & AF-Kontakten)
    Testergebnisse
    Anmerkungen
    UVP
    1.499,- EUR
    !
    Angaben ohne Gewähr!
    Werbung
    1.278,96€
     
    Zuletzt aktualisiert am
    16.10.2017 08:29
    zu Amazon (Werbung)
    Nikon D500
    Kameratyp
    DSLR
    Sensorformat
    APS-C (DX)
    Bildauflösung
    20,9 MP
    Bildauflösung Pixel
    5.568 x 3.712
    RAW
    14 Bit
    Basis ISO
    100 - 51.200
    AF-Felder
    Kreuzsensoren, Empfindlichkeit
    153 / 99 / -3 LW
    Bilder/Sekunde
    10
    Serienbilder Puffer
    200 RAW
    kürzeste Belichtungszeit
    1/8.000 s
    längste Belichtungszeit
    30 s, B
    X-Synchronzeit
    1/250 s
    Integrierter Blitz
    Sucherabdeckung
    ca. 100 %
    Dioptrienkorrektur
    –2 bis +1 dpt
    Display Diagonale
    3,2 Zoll
    Display Auflösung
    2.359.000
    Display bewegbar
    neigbar
    Display Touchscreen
    Bildprozessor
    EXPEED-5
    Full-HD Video
    60p
    4k Video
    3.840 x 2.160 (UHD) 30p
    HDMI
    Typ C
    Audio in / out
    ja / ja
    USB
    3.0
    Sonstige
    10-poliger Zubehöranschluss (GPS, Fernauslösung, etc.)
    Speicher Slot 1
    SDHC (UHS-II), SDXC (UHS-II)
    Speicher Slot 2
    XQD
    GPS
    WiFi
    Snapbridge
    Bluetooth
    Snapbridge
    NFC
    ja
    Staubreduzierung
    Bildsensor Reinigung
    Akkulaufzeit
    Nach CIPA-Standard
    1.240 Fotos
    Abmessungen
    (H x B x T)
    Ca. 115 x 147 x 81 mm
    Gewicht
    Mit Akku und Speicherkarte
    860 g
    Release Datum
    Jan. 2016
    Bajonettanschluss
    Nikon-F-Bajonett (mit AF-Kupplung & AF-Kontakten)
    Testergebnisse
    84
    Anmerkungen
    UVP
    2.300,- EUR
    !
    Angaben ohne Gewähr!
    Werbung
    1.879,00€
     
    Zuletzt aktualisiert am
    16.10.2017 08:29
    zu Amazon (Werbung)
    Abbildung
    ArtikelNikon D7200Nikon D7500Nikon D500
    Kameratyp
    DSLR DSLR DSLR
    Sensorformat
    APS-C (DX) APS-C (DX) APS-C (DX)
    Bildauflösung
    24,2 MP 20,9 MP 20,9 MP
    Bildauflösung Pixel
    6000 x 4000 5.568 x 3.712 5.568 x 3.712
    RAW
    14 Bit 14 Bit 14 Bit
    Basis ISO
    ISO 100 - 25.600 ISO 100 - 51.200 ISO 100 - 51.200
    AF-Felder
    Kreuzsensoren, Empfindlichkeit
    51 / 11 / -3 LW 51 / 15 / -3 LW 153 / 99 / -3 LW
    Bilder/Sekunde
    6 8 10
    Serienbilder Puffer
    ca. 26 RAW* 50 RAW 200 RAW
    kürzeste Belichtungszeit
    1/8000 s 1/8.000 s 1/8.000 s
    längste Belichtungszeit
    30 s, B 30 s, B 30 s, B
    X-Synchronzeit
    1/250 s 1/250 s 1/250 s
    Integrierter Blitz
    Sucherabdeckung
    ca. 100% ca. 100 % ca. 100 %
    Dioptrienkorrektur
    –2 bis +1 dpt –2 bis +1 dpt –2 bis +1 dpt
    Display Diagonale
    3,2 Zoll 3,2 Zoll 3,2 Zoll
    Display Auflösung
    1.228.800 922.000 2.359.000
    Display bewegbar
    - neigbar neigbar
    Display Touchscreen
    Bildprozessor
    EXPEED 4 EXPEED 5 EXPEED-5
    Full-HD Video
    30p 60p 60p
    4k Video
    - 3.840 x 2.160 (UHD) 30p 3.840 x 2.160 (UHD) 30p
    HDMI
    Typ C Typ C Typ C
    Audio in / out
    ja / ja ja / ja ja / ja
    USB
    2.0 2.0 3.0
    Sonstige
    Zubehöranschluss (GPS, Fernauslöser, etc) Zubehöranschluss (GPS, Fernsteuerung) 10-poliger Zubehöranschluss (GPS, Fernauslösung, etc.)
    Speicher Slot 1
    SD, SDXC (UHS-I), SDXC SD, SDXC (UHS-I), SDXC SDHC (UHS-II), SDXC (UHS-II)
    Speicher Slot 2
    SD, SDXC (UHS-I), SDXC - XQD
    GPS
    WiFi
    ja SnapBridge Snapbridge
    Bluetooth
    - SnapBridge Snapbridge
    NFC
    ja - ja
    Staubreduzierung
    Bildsensor Reinigung Bildsensor Reinigung Bildsensor Reinigung
    Akkulaufzeit
    Nach CIPA-Standard
    1.110 Fotos / 80 Minuten 950 Fotos 1.240 Fotos
    Abmessungen
    (H x B x T)
    ca. 106,5 x 135,5 x 76 mm ca. 104 x 135,5 x 72,5 mm Ca. 115 x 147 x 81 mm
    Gewicht
    Mit Akku und Speicherkarte
    765 g 720 g 860 g
    Release Datum
    März 2015 April 2017 Jan. 2016
    Bajonettanschluss
    Nikon-F-Bajonett (mit AF-Kupplung und AF-Kontakten) Nikon-F-Bajonett (mit AF-Kupplung & AF-Kontakten) Nikon-F-Bajonett (mit AF-Kupplung & AF-Kontakten)
    Testergebnisse
    Note: 1,9 (Stiftung Warentest 3/2016)
    87 84
    Anmerkungen
    * photographylife.com / nikon- dslr- buffer- capacity- comparison
    UVP
    1.179,- EUR 1.499,- EUR 2.300,- EUR
    !
    Angaben ohne Gewähr! Angaben ohne Gewähr! Angaben ohne Gewähr!
    Werbung
    899,99€
     
    Zuletzt aktualisiert am
    16.10.2017 08:29
    1.278,96€
     
    Zuletzt aktualisiert am
    16.10.2017 08:29
    1.879,00€
     
    Zuletzt aktualisiert am
    16.10.2017 08:29
    zu Amazon (Werbung) zu Amazon (Werbung) zu Amazon (Werbung)

     

     

    Videos

    Nikon D7500: 4K UHD Beispielvideo

    Introducing the new Nikon D7500 D-SLR


    Nikon D7500 bei CALUMET* ansehen. (Werbung)

      * Dies ist ein Affiliate-Link. Wenn Du diesen Link bei einem Einkauf nutzt, unterstützt Du unsere Arbeit, ohne dass es Dich mehr kostet. Vielen Dank!


    siehe auch: Nikon D500

    Nikon D7200

    Nikon D5500

    Nikon D5600

    Nikon D3400

    Nikon D850 angekündigt

     

    mehr Informationen

     

    Werbung

     

    You must be logged in to post a comment Login