Ticker

    Pixelstick – Light Painting mit Mustern und Bildern

    Von
    Pixelstick-lightpainting

    Foto: Pixelstick

    Der Pixelstick ist eine intelligente LED-Leiste für kreatives Light Painting

    mit der Lichteffekte und Bilder während einer Langzeitbelichtung dem Foto oder Video als Lichtmalerei (lightpainting) hinzugefügt werden können.

    Normalerweise werden Light-Paintings mit Produkten wie Taschenlampen, Fingerlampen (Werbung) oder ähnlich vorgenommen. Man malt oder schreibt mit der Lichtquelle so beispielsweise etwas in das Bild hinein, während die Kamera auf einem Stativ steht und eine Langzeitbelichtung ausführt.

    Der Pixelstick funktioniert allerdings eher wie eine Bildzeile an einem Bildschirm, durch farbige Bildpunkte innerhalb einer Bildzeile und dem Übereinadersetzen vieler Bildzeilen entsteht ein Bild, so wie auf dem Bildschirm wo du gerade diesen Text liest.

    Wenn man nur eine Bildzeile hat, dann muss diese bewegt werden und während der Bewegung die Bildinformationen Zeile für Zeile wechseln, damit ein Bild in den Fotos entsteht. Und genau dafür ist der Pixelstick gedacht, es können mit den 200 LEDs somit Bilder in einer Auflösung von 200 mal X Pixel in das Bild gemalt werden, was zu ganz neuen Ergebnisse im Foto erzeugen kann.

    Also erst mal das Video anschauen um zu sehen, was man mit dem Pixelstick als Lightpainting so machen kann.

    Die leuchtenden Grafikelemente und Animationen sind also nicht nachträglich, sondern bereits während der Aufnahme entstanden. Es muss auch kein Film sein. In einzelne Bilder können so leuchtende Elemente in das Bild kreativ eingearbeitet werden. Neben Mustern sind beispielsweise Licht- Graffiti möglich, da diese als fertige Bilder einfach in den Stick vorgeladen werden können.

    Pixelstick-Motive

    Foto: Pixelstick

    Der Pixelstick ist ein neues Werkzeug mit vielen Möglichkeiten und ist sicherlich für viele künstlerisch arbeitende interessant. Light Painting bekommt so ganz neue Möglichkeiten.

     

    Die Pixelstick Technik

    Der Pixelstick wird in einer passenden Tasche geliefert und aus drei Elementen zusammengesetzt. Die LED-Lichtleiste besteht aus zwei Teilen und wird mit dem Halter verbunden. Das Ganze ist dann etwa 1,8 Meter lang.

    Pixelstick aufgebaut und die Tasche vom Pixelstick

    Am Pixelstick sind zwei weitere Elemente befestigt, zum einen die Stromversorgung, die mit 8 Mignon Akkus (AA) bestückt wird und der Steuerung, auf die vorher die Motive per SD- oder SDHC-Karte übertragen werden können.

    Handbox

     

    Im Display können einzelne Parameter angepasst und das Bild ausgewählt werden. Es gibt auch eine Zeitverzögerung, damit man sich nach dem Start noch in die richtige Position bringen kann. Im Controler sind auch Demo Muster enthalten.

    Display

    LEDs

    Vor der LED-Leiste ist ein auswechselbarer Diffusor angebracht. Dieser kann gegen optional erhältliche Alternativen ausgetauscht werden, so werden die LED-Zeilen im Bild sichtbarer oder unschärfer.

     

    Der Pixelstick ist aus einem Kickstarterprojekt entstanden und kann für 349 $ als Kit bestellt werden.

    Mehr Informationen findet ihr auf der Website von thepixelstick.com (Werbung)

     

    Den Pixelstick gibt es im Shop von Amazon (Werbung)*


     

    Werbung
    foto morgan - blitz (Werbung)

     

      * Dies ist ein Affiliate-Link. Wenn Du diesen Link bei einem Einkauf nutzt, unterstützt Du unsere Arbeit, ohne dass es Dich mehr kostet. Vielen Dank!

    You must be logged in to post a comment Login