Ticker

    Schwingungsfreie Stativbefestigung für schwere Objektive an 50-MP-Kameras

    Von
    Zoerk-Objektivkette-Nikon_2_8-14-24 mm_G- ED_Fokussierhebel

    Nikon f/2,8 14-24 mm G ED mit Fokussierhebel – Foto: Christoph Jehle

    Der Münchener Zubehörspezialist Herwig Zörkendörfer legt Objektive in Ketten

     

    Für die neuen hochauflösenden 50-MP-Kameras empfiehlt sich in vielen Fällen die Nutzung eines schwingungsfreien Stativs. Dabei wäre es meist hilfreich, das schwerere Objektiv auf dem Stativ zu befestigen und nicht die oft leichtere Kamera. Was dazu fehlt, ist ein Stativgewinde an den jeweiligen Objektiven. Das Stativgewinde an der Kamera ist bei schweren Objektiven leicht überfordert und das Objektivbajonett leidet unter der Belastung. Ein Stativgewinde am Objektiv wäre hilfreich, fehlt jedoch in der Regel. Der Münchener Zubehörhersteller Zörk bietet mit seiner ObjektivKette, die aus dem Rear-Shift-Adapter (RSA) hervorgegangen ist, zum Preis von 333,20 Euro (inkl. MwSt.) eine passende Lösung.

    Seit den 80er-Jahren steht der Name Zörk für pfiffige und dennoch präzise Lösungen für die fotografische Aufnahme und bis heute wird das Angebot kontinuierlich um neue Anwendungen erweitert. Zörk entwickelt und produziert ein laufend verbessertes Sortiment an rein mechanischen Lösungen, welche die Industrie nicht anbietet, sei es weil die möglichen Auflagen zu klein wären, sei es dass man die Kundennachfrage übersieht. Eines der ersten Zörk-Produkte war die Mini-Macro-Schnecke, die kontinuierlich weiter entwickelt auch im Zeitalter der digitalen Fotografie ein höchst präzises Instrument für die Makrofotografie darstellt, weil sie in ihrer aktuellen Version sicherstellt, dass die Auflageebene des Objektivs immer parallel zur Sensorebene geführt wird.

    Mit seinen zahlreichen Shift-Adaptern sowie den zusätzlich nutzbaren Tilt-Lösungen bietet Zörk darüber hinaus ein umfangreiches Sortiment von Möglichkeiten an, welches bei Architektur-Fotografen auf großen Zuspruch stößt. Mit dem Aufkommen der spiegellosen Systemkameras mit ihrem kürzeren Auflagemaß haben sich die Einsatzmöglichkeiten dieser Adapter nochmals deutlich erweitert.

     

    Zoerk-ObjektivKette-Canon-TS_E-4_17-mm-DSC_0247

    Canon TS-E f/4 17 mm Tilt-Shift – Foto: Christoph Jehle

     

    Mit dem Rear-Shift-Adapter brachte Zörk vor einigen Jahren einen bis heute von der Fotoindustrie konsequent ignorierten Lösungsansatz für Panoramaaufnahmen auf den Markt, bei welchem sich drei Einzelbilder parallaxenfrei zu einem Panorama stitchen lassen. Dabei wird das Objektiv mit einer Gliederkette auf dem Stativkopf fixiert und die Kamera hinter dem Objektiv verschoben. Der Rear-Shift-Adapter ist sowohl für das 4/17-mm-TS-E-Tilt-Shift-Objektiv von Canon, als auch für das 3,5/24 mm TS-E II erhältlich. Basis der Adaption ist ein zweiteiliger Messingring, der um das Objektiv gelegt und mit zwei Schrauben fixiert wird. Um diesen Messingring wird eine Gliederkette gelegt, welche über eine Stativgondel mit drei nutzbaren Stativgewinden verfügt. In der aktuellen Version ist eines der Stativgewinde für die Nutzung im Nodalpunkt ausgelegt. Die modulare Lösung mit Messingring und Kette ermöglicht neben der Nutzung an den Canon-Objektiven auch eine Adaption der beiden Nikon-Objektive PC-E Nikkor 3,5/24 mm und Nikon PC-E Micro Nikkor 2,8/45 mm D ED. Ein zusätzlicher Messingring zum Einsatz der ObjektivKette an einem anderen Objektiv schlägt mit jeweils 107,10 Euro (inkl. MwSt.) zu Buche.

    Obwohl viele Hersteller inzwischen zunehmend größere und damit meist auch schwerere Objektive anbieten, werden passende Stativgondeln für die jeweilige Optik höchstens bei langen Telebrennweiten angeboten. Die aus dem RSA bekannte ObjektivKette lässt sich mit dem jeweils spezifischen Messing-Innenring auch als Stativgondel für solche Objektive nutzen, die sonst aufgrund ihres Gewichts und der Hebelwirkung massiv an Objektivbajonett und Kamerastativgewinde zerren würden und keine schwingungssichere Befestigung bieten würden. Derzeit bietet Zörk diese Befestigung sowohl für das 2,8/14-24 mm G-Zoom von Nikon, als auch für das Canon EF 4/11-24 mm L an. Das Objektiv wird durch die ObjektivKette nicht modifiziert und somit auch nicht beschädigt und lässt sich ohne Funktionseinschränkungen benutzen. Damit eignet sich die ObjektivKette auch zur Nutzung an Rent-Objektiven. Auf Kundennachfrage kann die ObjektivKette auch für andere Objektive angepasst werden. Weitere Informationen sind auf individuelle Anfrage erhältlich über info@zoerk.com.

     

     

    [Adsense responsive]

    You must be logged in to post a comment Login