Ticker

    Stativhersteller FLM ist insolvent

    Von

    Insolvenz FLM

    Der Stativhersteller FLM GmbH Foto-, Licht- und Messtechnisches Zubehör ist insolvent.

    Unter dem Aktenzeichen 8 IN 273/15 im Insolvenzverfahren über das Vermögen der FLM GmbH Foto-, Licht- und Messtechnisches Zubehör in Emmendingen (AG Freiburg, HRB 260922) wurde am 23.07.2015 zur Sicherung der künftigen Insolvenzmasse und zur Aufklärung des Sachverhalts RA Dr. Mildenberger, Offenburg, zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Wann die Entscheidung über eine Eröffnung eines Insolvenzverfahrens fällt, ist derzeit noch nicht veröffentlicht.

    Der südbadische Hersteller (http://flm-gmbh.de (Werbung)), der seine Kugelköpfe und Carbonstative komplett in Deutschland produziert, sah sich im Juli zur Insolvenzanmeldung gezwungen, weil mehrere externe Faktoren eine Fortführung unter den gegebenen Umständen nicht mehr ermöglichten. Dazu zählt das Wegbrechen des zuvor sehr erfolgreichen Russlandgeschäfts infolge der Ukrainekrise und die Abwertung des Euros, welcher den Bezug der in Dollar zu bezahlenden Carbonrohre massiv verteuerte. Die dadurch ausgelöste Preiserhöhung im Juni diesen Jahres führte dann zu einem massiven Auftragseinbruch bei den ausländischen Vertriebspartnern, was dann, nach Ausage von FLM, zum endgültigen Aus führte. Es verstärkt sich in diesem Zusammenhang der Eindruck, dass der Endverbraucher zwar Produkte „Made in Germany“ wünscht, jedoch nur den Preis für ein Produkt aus China akzeptieren will.

     

    Aktualisierung am 2. Juni 2016

    Neues vom Stativhersteller FLM

     

     


     

    Kugelköpfe (Werbung)

    You must be logged in to post a comment Login