Ticker

    Tamron stellt zwei Vollformat-Festbrennweiten vor

    Von
    neue-Tamron-Objektive-SP-35-45-mm-F1-8-Di-VC-USD

    Foto: Tamron

     

    Mit dem SP 1,8/35 mm Di VC USD (Model F012) und dem SP 1,8/ 45 mm Di VC USD (Model F013) stellt der japanische Optikhersteller Tamron zwei lichtstarke Festbrennweiten vor, die für KB-Vollformatkameras von Canon und Nikon ausgelegt sind und ab Oktober lieferbar sein sollen. Später soll auch eine Version mit Sony-Anschluss folgen. Sie lassen sich auch an APS-C.Kameras nutzen.

    Mit den beiden neuen Festbrennweiten will Tamron eine neue Reihe an SP-(Special Performance) Objektiven beginnen, die sowohl von den inneren Werten, als auch in ihrem äußeren Design und in ihrer Anfassqualität zu den besten Objektiven ihrer Art zählen sollen. Die Versionen mit Canon- und Nikon-Anschluss verfügen über einen integrierten Bildstabilisator (VC / Vibration Compensation), das Sony-Modell nicht.

    Tamron-Objektive-SP-F1-8-Di-VC-USD

    Vergleich der VC-Einheit des 45 mm  (links) und 16-300 mm Objektivs (rechts) – Foto: Tamron

    Mit der neuen SP-Reihe will Tamron eine Produktreihe von Festbrennweiten wieder aufnehmen, die im Jahre 1979 mit dem SP 2,5/90 mm Macro, damals noch mit Adaptall-Wechselfassung, begonnen hatte. Während man mit Ausnahme des SP 2,8/90 mm Macro in den letzten Jahren in der SP-Reihe vorwiegend Zoom-Objektive vorgestellt hatte, greift man mit den beiden neuen Objektiven die Idee von Festbrennweiten auf, die sich durch ihre Bildqualität vom Wettbewerb unterscheiden sollen und auch bei schlechten Lichtverhältnissen eine hohe Bildqualität und auch bei offener Blende (9 Blendenlamellen) ein optimales Bokeh garantieren sollen.

    Tamron-molded-glass-aspherical-lenses

    Foto: Tamron

    Bei der Vergütung der eingesetzten Gläser betont Tamron, dass die neuen Objektive über eBAND (Extended Bandwidth & Angular-Dependency) und BBAR (Broad-Band Anti-Reflection) verfügen. Die Fluorine-Vergütung der Frontlinse soll vor Wassertropfen und Fingerabdrücken schützen. Beim AF-Antrieb setzt man auf USD (Ultrasonic Silent Drive), der besonders schnell und doch leise sein soll.

     

    Technische Daten – Tamron SP 1,8/35 mm Di VC USD

    Modell F012

    Brennweite 35 mm

    Lichtstärke F 1,8

    Bildwinkel (diagonal) 63°26′ (VF) / 43°29′ (APS-C)

    Optischer Aufbau 10 Elemente in 9 Gruppen

    Kürzeste Einstellentfernung 0,2 m

    Maximale Vergrößerung 1:2,5

    Filterdurchmesser 67 mm

    Größter Durchmesser 80,4 mm

    Länge Canon 80,8 mm / Nikon 78,3 mm

    Gewicht Canon 480 g  / Nikon 450 g

    Blendenlamellen 9

    Kleinste Blende F 16

    Standardzubehör Sonnenblende, Objektivdeckel

    Anschlüsse Canon, Nikon, Sony

     

    Technische Daten – Tamron SP 1,8/45 mm Di VC USD

    Modell F013

    Brennweite 45 mm

    Lichtstärke F 1,8

    Bildwinkel (diagonal) 51°21′ (VF) / 34°28′ (APS-C)

    Optischer Aufbau 10 Elemente in 8 Gruppen

    Kürzeste Einstellentfernung 0,29 m

    Maximale Vergrößerung 1:3,4

    Filterdurchmesser 67 mm

    Größter Durchmesser 80,4 mm

    Länge Canon 91,7 mm / Nikon 89,2 mm

    Gewicht Canon 540 g  / Nikon 520 g

    Blendenlamellen 9

    Kleinste Blende F 16

    Standardzubehör Sonnenblende, Objektivdeckel

    Anschlüsse Canon, Nikon, Sony

     

    Die Preise liegen noch nicht vor, in den USA gibt es beide Objektive für jeweils 599 $

    www.tamron.de (Werbung)

     


     

    Krolop und Gerst haben die Objektive schon getestet (Werbung)

     

     

    Werbung

     

    You must be logged in to post a comment Login